Meldungen

  • Feedback.UP - Formative Evaluationen - jetzt auch in englischer Sprache

    Das aktuelle Semester hat begonnen und stellt uns im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandamie und der damit verbundenen Umstellung auf digitale Lehr- und Lernangebote vor neue Herausforderungen. Um in dieser Situation ein schnelles Feedback der Studierenden zu erhalten, haben wir Feedback.UP für Sie entwickelt. Die beiden kurzen Fragebögen können - auch unabhängig voneinander - von Ihnen dazu genutzt werden, die Lehrveranstaltungen in virtuellen Lehr- und Lernumgebungen formativ zu evaluieren. Ausführliche Informationen dazu können Sie hier nachlesen.
  • Lehrveranstaltungsevaluation - Pflicht oder Kür?

    Die Erfahrungen mit der Evaluation können in der Praxis sehr vielfältig sein. Während Lehrende über sinkende Teilnehmerzahlen bei der fragebogengestützten Evaluation berichten, kritisieren Studierende, dass die Befragungsergebnisse kaum kommuniziert werden. Der Beitrag greift Ergebnisse der Lehrendenbefragung auf und diskutiert mögliche Änderungen der Lehrveranstaltungsevaluation, damit letztendlich Lehrende wie Studierende vom Evaluationsprozess profitieren. Hier können Sie weiterlesen...
  • Rücklauf steigern

    Die meistgenannten Kritikpunkte gegenüber Onlinebefragungen sind geringere Rücklaufquoten und die schwierigere Erreichbarkeit der Studierenden. Diese Einwände sind nicht unberechtigt. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, dass nicht das Erhebungsmedium, sondern der Befragungskontext für die Teilnahme und die Antwortbereitschaft entscheidend ist. Hier können Sie weiterlesen...

Über PEP

Das Potsdamer Evaluationsportal (PEP) ist das zentrale Portal für die Evaluation von Studium und Lehre an der Universität Potsdam. Weiterlesen

Ergebnisse

Bessere Arbeitsmarktchancen: der Anteil der Masterstudierenden, die finden, dass es "voll zutrifft", dass sie mit ihrem bisherigen Abschluss (z.B. Bachelor) keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, ist zwischen 2012 und 2019 von 43% auf 27% gesunken.

Studierenden-Panel zum Masterbeginn der Universität Potsdam, Wintersemester 2011/12 und Wintersemester 2018/19